LJ Bogen

Blog

Projektmarathon 2021

Tag 1

Projektübergabe

Der Startschuss ist gefallen, die ersten Stunden sind schon vorbei. Heute am 1. Oktober um 17 Uhr wurde uns, der Landjugend Strengberg, das Projekt von Vertretern der Gemeinde und der Landjugend Niederösterreich übergeben. Unsere Aufgabe für die nächsten 42 Stunden ist es, einen Pumptrack zu errichten. Außerdem sollen wir den Platz rundherum kreativ gestalten und einen Zaun bauen. Mit Bürgermeister Johann Bruckner und Mitgliedern des Gemeinderates wurde die Aufgabe vor Ort besprochen und die weiteren Schritte beschlossen. Nach der Aufteilung in diverse Teams und einem Gruppenfoto, legten 30 motivierte Landjugendmitglieder gleich los...

Die ersten Stunden

Mit dem Titel „AUF DIE RÄDER - FERTIG, LOS!“ startet das Medienteam mit dem Erstellen einer Präsentation, die Gestaltung eines Flyers und Betreuung der Website. Außerdem wurden erste Einträge auf Facebook, Instagram und TikTok gestellt. Das Strecken-Team hat die Strecke verdichtet und eingewässert. Es wurden auch die Grundgrenzen angezeichnet und der Baustellenzaun aufgestellt. Das Zaun-Team hat die Steher für den Grenzzaun eingeschlagen und die Steher für das Sonnensegel wurden angezeichnet und eingebohrt.

 

Tag 2

Weiter geht's!

Nach dem Motto "Der frühe Vogel fängt den Wurm", trafen wir uns um 6:00 Uhr morgens motiviert zum Start in den 2. Tag. Nach einer kurzen Besprechung sowie Kaffee und leckeren Mehlspeisen, teilten wir uns in die ursprünglichen Teams ein und legten gleich wieder los. 

 

Flyer

Der Flyer für unsere Projektpräsentation wurde gestern Abend noch fertiggestellt und wird heute fleißig in Strengberg verteilt. 

 

Gerüttelt und Angeschottert

Damit am Sonntag die Strecke für alle RadfahrerInnen zum Ausprobieren bereit ist, wird der Pumptrack mit einer Rüttelplatte bearbeitet und anschließend von unseren Burschen mit Schotter angeglichen. Gleichzeitig werden die Bretter für den Zaun zurecht geschnitten und auch die Pfosten für unsere Transparente eingeschlagen. Außerdem freuten wir uns über den morgentlichen Besuch von Gemeindratsmitglied Michael Hörsig.

 

Natürlich wird auch fleißig Werbung für unsere Projektpräsentation gemacht. Die Flyer wurden bei den Strengberger Wirtschaftstreibenden und in örtlichen Gaststätten verteilt. Die Plakate sind nun an den Ortsenden aufgestellt, um auch jeden AutofahrerIn auf unser Projekt aufmerksam zu machen.

 

Im Moment haben wir Besuch von Herrn Bürgermeister Johann Bruckner und ÖVP-Abgeordnetem Anton Kasser. Wir bedanken uns recht herzlich für die Getränke- und Geldspende. Weiters besuchten uns Vizebürgermeister Lukas Schatzl und Gemeinderatsmitglied Martin Königshofer.

 

Mittagessen

Zum Mittagessen durften wir uns auf den Weg zum Gasthaus Pambalk-Blumauer machen. Dieser versorgte uns mit leckeren Speisen. Dafür ein großes Dankeschön.

 

Nach einer kurzen Mittagspause ging es gleich wieder weiter. Die Bretter für den Zaun sind in der Fertigstellung, diese werden vorgebohrt, abgeschliffen und an das Zaungerüst angebracht, auch der Belag der Pumptrack Strecke wird immer weiter mit der Rüttelplatte stabilisiert. In der Mitte der Strecke wird Rindenmulch verteilt um später Pflanzen einzusetzen und ein RAD-Kunstwerk aufzustellen, drum herum werden Mähkantensteine angebracht. In der Zwischenzeit lackieren unsere Mädels die Fahrräder, erstellen Achtung-Kinder Schilder und gestalten Weg-Beschriftungen für die Strecke.

 

Besonders freuten wir uns über den Besuch der Landjugend Bezirk Haag, die uns zur Stärkung einen Schoko-Kirschkuchen mitbrachte. Auch Karl Hammermüller vom Zivilschutzverband Strengberg stattete uns einen Besuch ab. Weiters freuten wir uns über den Besuch von den Gemeinderatsmitgliedern Franz Miedl und Harald Freundl. 

 

Die Motivation ist immer noch groß und alle packen fleißig mit an. Die Erde wird verteilt und mit den Rechen angeglichen. Auch der Holzzaun ist am fertig werden. In unserem Rindenmulchbeet werden die ersten lackierten Fahrräder platziert. Der abenteuerlichen Pumptrack Strecke steht also nichts mehr im Weg.

 

Damit wir auch im Finstern weiter arbeiten können, wurden schon die ersten Scheinwerfer aufgestellt. Als Sitzgelegenheiten dienen die Bänke, welche von unserem Tischlermeister geplant wurden und wir im Laufe des Tages erstellten. Die Pumptrack Strecke wird nun abermals mit der Rüttelplatte bearbeitet, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Das Medienteam ist immer fleißig am posten, Blogeinträge verfassen, Power Point erstellen und Fotoalbum weiterführen. Nach diesem arbeitsreichen Tag freuen wir uns schon auf ein leckeres Abendessen, um dann noch einmal ein paar Stunden richtig Gas geben zu können.

 

Ein großes Dankeschön gilt der Familie Kaltenbrunner. Sie stellen uns einen Platz für das Medienteam zur Verfügung sowie eine Garage für etwaige Arbeitsutensilien und auch das heutige Abendessen, wurde von der Familie Kaltenbrunner bereit gestellt. DANKE.

 

Tag 3

Endspurt!

Frisch und munter geht es los! Es sind nun nur noch ein paar Stunden bis zur Projektpräsentation. Die ersten Handgriffe sind auch schon wieder erledigt und wir freuen uns Euch bald das Ergebnis präsentieren zu können. 

 

Die Motivaiton der Mitglieder spiegelt sich in der Fertigstellung unserer Pumptrack Strecke. Schritt für Schritt geht es voran. Kurzer Hand wurden noch ein Fahradständer, ein Mistkübel und der Eingang zur Strecke fertiggestellt und verfeinert. Auch die Malerarbeiten wurden nun abgeschlossen.

 

GESCHAFFT!

Unser Projektmarathon neigt sich dem Ende zu. Die letzten Handgriffe werden erledigt. Nun bereiten wir alles für die Projektpräsentation vor um euch unsere Pumtrack Strecke bestmöglich präsentieren zu können.

WIR FREUEN UNS AUF EUER KOMMEN!

 

Projektpräsentation

Nach unserer Präsentation wurden alle Kinder und natürlich auch die Erwachsenen eingeladen, unsere Pumptrack Strecke auszuprobieren. Dieses Wochenende wurde mit strahlenden Kinderaugen und glücklichen Eltern perfekt vollendet. Vielen Dank an alle Besucher und an alle Mithelfer!

Und ab jetzt heißt es in Strengberg: "AUF DIE RÄDER - FERTIG, LOS!"