LJ Bogen

Blog

LANDJUGEND TULLNERFELD, OVER AND OUT

42,195 h, das … 
… ist ein Wochenende an dem Schlaf zum Fremdwort wird
… sind 3 wundervolle Tage, bei denen neue Freundschaften geknüpft und alte verstärkt werden
… ist eine Zeit, die ganz der Gemeinnützigkeit gewidmet ist 
… ist eine Wochenende, bei denen von 0 an ein unglaubliches Projekt geschaffen wird, das nur gemeinsam erreicht werden kann
… ist der Projektmarathon und wir sind jedes Jahr wieder gerne dabei! 
Der Projektmarathon 2021 ist Geschichte, also das Projektmarathon-Wochenende per se zumindest! Jetzt heißts noch Projektmappe gestalten, vor der Jury präsentierten und dann auf den Tag der Landjugend im März warten – dort erfahren wir dann, wie die Jury unser Projekt bewertet hat und bekommen unsere Prämierung!
Wir möchten uns ganz, ganz herzlich bei allen bedanken, die uns das Wochenende über unterstützt haben, besonders bei
•    Fa. Gnant für die Zurverfügungstellung des Baggers 
•    Fa. Wallner für die Zurverfügungstellung der Werkzeuge 
•    Fa. Eckerl für die Klimmzugstangen
und bei der Marktgemeinde Muckendorf-Wipfing, dass sie es uns überhaupt ermöglicht hat, den Projektmarathon in ihrer Gemeinde abzuhalten.
Und last but not least ein rießiges DANKESCHÖN an unsere Mitglieder! Euer Einsatz, euer Engagement und euere Bereitschaft, das ganze Wochenende fast durchgehend für die Landjugend zu arbeiten war der Wahnsinn. Ihr seid spitze!

FERTIG!!!

Unsre 4 Sportstationen sind fertig und können ab sofort von der Öffentlichkeit benützt werden! 
Unsere Klimmzugstangen wurden in 3 verschiedenen Höhen montiert, damit für jede Altersgruppe was dabei ist. Die „liegende Leiter in 2 m Höhe“ ist auch fertig und wurde von unserem Jakob schon eingeweiht. Die Sit up-Station und auch der Balancierbalken wurden zu guter Letzt fertiggestellt und ist pünktlich um 14:00 Uhr einsatzbereit. 
Unsere Zusatzaufgabe, eine Sitzgarnitur zu erstellen, steht und lädt nach der Präsentation zum gemütlichen Verweilen ein. 
Zusätzlich haben wir noch ein Schild mit unserem Projektnamen gebrannt und aufgehängt! 
Jetzt ist alles fertig für die Präsentation!

LANDJUGEND IN ACTION

Wir haben uns für das ORF Niederösterreich-Fotogewinnspiel natürlich auch etwas Kreatives überlegt und uns gedacht, wir zeigen auf einem Foto wie man den Projektmarathon am Besten beschreiben kann. 
Kein Landjugendmitglied steht tatenlos herum, jeder hilft an einer anderen Stelle mit.
Denn alleine sind wir stark, aber nur gemeinsam umschlagbar.

DER LETZTE TAG IST ANGEBROCHEN!

Der Countdown zeigt 6 Stunden – viel Arbeit und wenig Zeit. Aber wir wären nicht die Landjugend, wenn wir nicht gegen Ende hin einen Stress bekommen würden. Irgendwie ist sichs immer noch ausgegangen, auch heuer bestimmt wieder ;). 
Unsere Sitzgelegenheiten werden gerade von Asperhofen hergebracht und müssen nur noch gestrichen werden. 
Unsere Logos müssen wir auch noch bei den Sportgeräten einbrennen – damit unsere späteren Besucher auch wissen, wer hier am Werk war. 
Aber bevor wir das alles angehen heißts frühstücken, denn ohne Kaffee geht am Sonntag um 8 Uhr einmal gar nix!

RECAP SAMSTAG

Der 2. Tag ist geschafft und wir können durchaus stolz auf uns sein. Die Sportgeräte sind ziemlich fertig und auch unsere Zusatzaufgabe, Sitzgelegenheiten zu bauen, haben wir erledigt. 
Erledigt ist auch ein treffendes Wort, das uns gut beschreibt. 4 Stunden Schlaf sind dann doch nicht allzu viel. Wir freuen uns jetzt schon auf unser Bett und auf ein fröhliches Schaffen morgen Vormittag bis um 14:00 Uhr zur Präsentation. Gute Nacht!

WERBUNG

Während wir auf der Baustelle und im Büro arbeiten, bringen Sophie, Isabella und Andi die ganze Geschichte auch unter die Leute! 
In den umliegenden Gasthäusern findet ihr unsere Flyer und auch am Fußballplatz waren sie vertreten :D.

ES WIRD, ES WIRD...

Langsam aber doch nimmt unser Projekt Form an und man kann erahnen was das mal werden soll, wenns fertig ist ;).
Die Klimmzugstangen stehen und auch die „liegende Leiter in 2 m Höhe“ ist im Werden. 
Es wird gemessen, gebohrt und geschraubt – unsere Burschen geben beim Montieren vollgas, damit wir am Abend unser Tagesziel noch erreichen. 
Auch unseren Mädels wird nicht fad, denn die Büroarbeit schläft ja bekanntlich nicht. Hauptsächlich weisen wir aber derzeit die Burschen ein, damit das Projekt dann auch so wird, wie wir uns das vorstellen. 
Stay tuned, am Abend berichten wir euch mehr!

EIN BESUCH JAGT DEN NÄCHSTEN

Schon vorm Frühstück schauten unsere beiden Landesbeiräte Jaqui und Schüwe vorbei um die Lage abzuchecken. Mit Süßigkeiten und motivierenden Worten wurden sie auch nach einer kurzen Nacht herzlich empfangen.
Nicht viel später kam auch schon unser nächster Gast, Jugendgemeinderat der Marktgemeinde Muckendorf-Wipfing Alex gemeinsam mit Matthias und sah sich unsere Fortschritte an. Viel gibt’s derzeit noch nicht zu bestaunen aber „das bekommts fix hin bis morgen“! 
Last, but not least freuten wir uns sehr über den Besuch von Herrn Landtagsabgeordneten Christoph Kaufmann, der uns in Vertretung von Frau Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besucht hat. Sichtlich beeindruckt von unserer Leistung sprach er lobende Worte über den Projektmarathon und die Landjugend. Als Motivation gabs eine große Packung merci :D
Unser Interview, geführt von unserem Obmann Josef, könnt ihr hier nachschauen!

MEDIENTEAM VOR DEN VORHANG

Es werden Blogposts geschrieben, Logos designt, Fotos gemacht und social media-Beiträge erstellt – damit jeder Schritt unseres Wochenendes auch dokumentiert und die Öffentlichkeit virtuell immer up to date gehalten wird. 
Zusätzlich machten sich einige Mädels noch auf den Weg um in der Umgebung zu plakatieren und so Werbung für unsere Projektpräsentation zu machen. 
An dieser Stelle dürfen wir euch alle recht herzlich einladen, am Sonntag um 14:00 Uhr unser fertiges Projekt zu bestaunen und bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag verbringen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

OHNE MAMPF KEIN KAMPF

Verköstigt wurden wir gestern mit köstlichem Schweinsbraten von Sophies Mama und heute mit Schnitzi mit Pommes von Josefs Mama. Vielen lieben Dank an unsere Leitungsmamas! 
Auch die Zeit während des Mittagsessens wird natürlich genutzt und so wurden die Teams draußen und drinnen gegenseitig geupdated wies voran geht. 
Jetzt geht’s bei beiden Teams wieder fleißig weiter…

GUTEN MORGEN

Der frühe Vogel fängt den Wurm – oder hat nicht etwa doch der frühe Wurm einen Vogel? 
Recht viele Stunden Schlaf sinds nicht geworden, denn um Punkt 7 gings bei uns schon wieder los. Heute gibt’s viel zu tun, zuerst die ganzen Materialien holen und dann die Ideen step by step umsetzen. 
Der Plan für heute: 
-    Fundamente betonieren
-    Platzerl pflastern
-    Holz zamschneiden
-    Geräte und Sitzgelegenheiten bauen
-    … und im Idealfall auch alles schon streichen 
In Kürze können wir euch hoffentlich schon die ersten Updates zeigen, stay tuned!

DER NACHBAR ZU BESUCH

Nachdem unser lieber Nachbarsprengel seinen Arbeitstag schon etwas früher beendet hat, haben einige Mitglieder beschlossen uns kurzerhand einen Besuch abzustatten, was uns natürlich sehr gefreut hat! 
Nach einem kurzen Update was sich bei ihrem Projekt in Tulbing so tut gings für uns wieder an die Arbeit. Sieht bei uns ganz nach einer Nachtschicht aus, aber mal schaun – vielleicht bekommen wir ja doch noch ein paar Stunden Schlaf…

STEP 1 - Das Logo

Auch die Zeit beim Abendessen wurde gleich genutzt und es wurde am Projektnamen getüftelt.
Fit an der Donau? Fit in Muckendorf? Nein, die passen und alle nicht so ganz...
Muckendorf...Mukis...ja! Aus dem lässt sich was machen und so hatten wir unseren Projektnamen - MUKIdorf!
In den kreatiben Köpfen unsrer Mädels schwirren schon die Ideen, die dann gleich umgesetzt werden. Bis es dann passt und auch für die Perfektionisten unter uns (ja, Viki und Zöchi wir meinen euch ;)) gut genug ists dauerts dann eine gute Stunde aaaber mit umso mehr Stolz können wir euch unser brandneues Logo zeigen: TADAAA!!!