LJ Bogen

Blog

Startschuss zum Projektmarathon für die Landjugend Arbesbach!

Projektübergabe
Freitag Abend – Dieses Jahr durften wir wieder am Projektmarathon teilnehmen. Zur Projektübergabe trafen wir uns um 16:30 im Gemeindeamt Arbesbach. Dort präsentierte uns Herbert Bayreder, stellvertretend für den Bürgermeister Martin Frühwirt, und der Viertelsreferent Lorenz Reisinger unsere diesjährigen Aufgaben.
Die Projektaufgaben lauten:
  • Hauptaufgabe:
Ein „Riesen-Aussichtsbankerl“ zum Entspannen am Weg des Bärntrails in der KG Purrath zu errichten. Zusätzlich sollen wir Wegweiser zu unseren Riesenbankerl fertigen.
  • Zusatzaufgabe:
Wir sollten ebenfalls das Projekt kinderfreundlich gestalten, mit einer eigenen Sitzgarnitur. Die Sitzgarnitur soll Laden enthalten, in denen die Kinder Naturmaterialen finden können. Wir haben uns dazu entschieden noch eine Schaukel an dem Riesenbankerl zu befestigen

-Freitagabend-

READY, SET, GO!

Der Ideendrang war kaum aufzuhalten,
Holz, Pflinz, Beton - weil des muss gscheit halten.
Das Holz lag schon beim Penz in der Komau bereit,
Und der Zwangsmischer samt Schotter und Zement war gerichtet in kürzester Zeit.
Pizzabrötchen als Stärkung gab es mehr als genug,
Wodurch der Plan für die Riesenbank fortschreitet in vollem Zug.
Bis spät in die Nacht wurde das Holz noch geschliffen und gehobelt,
Und schlussendlich wurde noch die Startzeit für Samstag ausgeknobelt.
Gleich nach der Projektübergabe stürmten wir in die Purrath und besichtigten den Platz für das Riesenbankerl, dieser liegt auf 950m Seehöhe. Es wurden sofort Vorbereitungen getroffen. Wir teilten uns in Gruppen auf, und jeder erledigte seinen Auftrag. Die Burschen durften zum Penz in die Komau fahren, um Holz und den Bauplan zu beschaffen, einige Mädels richteten eine Jause und eine Kleimgruppe besorgte Zement, Schotter und einen Zwangsmischer. Nach einer guten Stunde voll Fleiß und Schweiß, trafen wir uns wieder in unserem Landjugendraum, wo unsere Stärkung schon auf uns wartete. Gemeinsam speisten wir die selbstgemachten Pizzabrötchen. Nach der Jause ging es sofort wieder weiter. Die Mädels durften den Landjugendraum wieder sauber machen und die Burschen bearbeiteten das Holz im Bauhof der Gemeinde. Es wurde bis in die Nacht hinein geschuftet! Doch wir sind wieder sehr motiviert für den kommenden Tag!

 

 

-Samstagvormittag-

neuer Tag, neues Glück

Um 06:30 standen wir wieder in den Startlöchern bereit,
weiter ging es mit der Holzarbeit.
Im Bauhof wurde der Feinschliff der Bretter gemacht,
und gemeinsam das Grundgerüst für die Riesenbank geschafft.
Außerdem sind wir auch noch beim Erntedankfest im Einsatz,
daher stellten wir die Kornmandl zur Dekoration auf den Kirchenplatz.
Am Vormittag besuchte uns Walter Weichselbaum vom Lagerhaus,
und sorgte mit Wurstsemmeln und Getränken für eine kräftige Jaus`.
Eine weitere Aufgabe waren die Wegweiser von der Straße bis zur großen Bank aus Holz,
dazu pinselten die Mädchen „Riesenbankerl“ auf die Schilder mit Stolz.
 
Um „hoiwa 7“ ging es für uns heute los, die Burschen arbeiteten wieder fleißig am Feinschliff der Bretter, sodass wir sie am Nachmittag auf das Bankerl montieren können. Als das Holz fertig bearbeitet war, wurde das Grundgerüst zusammengebaut. Unsere fleißigen Mädels kamen dann mit Kaffee und Trinken, sodass die Burschen eine kleine Stärkung für Zwischendurch erhalten. Natürlich wurde sofort wieder weiter geschraubt und genagelt. Die Mädchen gestalteten, währenddessen das Design für die Schilder, die zum Riesenbankerl führen sollen. Es wurde brav geschliffen und gepinselt, und bald hatten wir hübsche Wegweiser. Da wir, die Landjugend, natürlich immer und überall gerne helfen, stellten vier fleißige Mitglieder das Kornmandl zur Dekoration für das Erntedankfest auf den Kirchenplatz. Danach bekamen wir Besuch vom Lagerhaus Arbesbach, Walter Weichselbaum brachte uns Wurstsemmeln und Trinken, wir bedanken uns herzlichst für diese gute Jause! Das Grundgerüst stand schon fest auf den Holzbeinen und es wurde noch fest an der Leiter gearbeitet.

 

-Samstagnachmittag-

Ja das Bankerl steht!

Nach dem guten Essen starten wir gleich motiviert in den Nachmittag,
und schraubten die Bretter für die Sitzbank fest auf einen Schlag.
Damit man auch den Ausblick genießen kann werkten wir weiter,
Sprosse um Sprosse machten wir eine Leiter.
Der Transport vom Bauhof in die Purrath stand noch aus,
doch dazu schraubten wir die Einzelteile wieder heraus.
Angekommen am Bauort konnten wir die Einzelteile wieder fixieren,
und nebenbei waren wir schon fleißig am Beton abrühren.
Die Wegweiser wurden mit dem Landjugendlogo verziert,
und dann mit Klarlack fertig lackiert.
Spät abends wurde die Schalung für das Fundament platziert,
Und schließlich die Bank im Beton fest fixiert.

 

Wir stärkten uns beim Wirt in der Purrath, wir bedanken uns herzlichst für das gute Mittagessen. Gleich danach düsten wir wieder zum Bauhof und schraubten die Bretter an die Bank. Die Bretter wurden von den Burschen noch zurechtgeschnitten und geschliffen. Fertig war die Riesenbank! Doch fertig waren wir noch lange nicht, wir mussten das Bankerl noch in die Purrath bringen und schraubten die Einzelteile wieder auseinander. Mit einem Kranwagen und einem Kipper konnten wir mit „Leichtigkeit“ die schweren Holzteile transportieren. Angekommen in der Purrath wurde das Bankerl sofort wieder zusammengeschraubt. Beton wurde auch schon fleißig angemischt und die Schalung wurde auch noch aufgestellt. Weiters erledigten die Mädchen noch den Feinschliff der Wegweiser, es wurde noch das Landjugendlogo auf die Schilder gepinselt und wir versiegelten die Wegweiser mit Klarlack. Bis spät in die Nacht wurde geschuftet und mit Stolz dürfen wir ankündigen das das Bankerl fest am Boden steht!
Auch noch ein großes Dankeschön an die Landjugend Groß Gerungs, für das Trinken und den Besuch!

 

 

 

 

-Sonntag-

letzter Tag, letztes Glück!

Am Sonntag in der Früh waren wir alle wieder heiter,
da ging es gleich mit dem Ausschallen weiter.
Die Leiter wurde angepasst und fixiert,
und der Bauplatz mit Steinen und Pflinz arrangiert.
Beim Erntedankfest mussten die Burschen die Erntedankkrone tragen,
Während die Mädchen die Getränke beschafft haben.
Es wurde geschaufelt und angeschüttet,
und dann mit Hackschnitzel eingebettet.
Die Wegweiser von der Straße weg stehen jetzt auch,
da finden alle zum Riesenbankerl rauf.
Darum wollen wir euch jetzt unser Projekt präsentieren,
denn den wunderschönen Ausblick können wir schon garantieren!

 

In aller Früh trafen wir uns in der Purrath und wir teilten uns wieder in Gruppen auf. Eine Gruppe holte Steine, Schotter und Hackschnitzel, und die andere Gruppe machte noch die letzten Feinschliffe an unserem Riesenbankerl. Die Mädels brachten die Wegweiser an der Straße an und besorgten Getränke und Kuchen für die Präsentation. Weiters nahmen wir an der Erntedankmesse teil. Zwei Burschen haben beim Tragen der Erntedankkrone geholfen. In der Purrath lief alles auf Hochtouren, es wurde die Fläche zugeschüttet und das Bankerl wurde noch glatt geschliefen. Juchu! Endlich waren wir fertig – das Bankerl steht, die Schaukeln und Sitzflächen für die Kinder waren montiert, und der Boden war mit Hackschnitzel zugeschüttet! Weiters besuchte uns der NR Lukas Brandweiner, er stärkte uns mit einer Kiste Korl und Schurli. Wir bedanken uns für die Getränke! Gemeinsam bereiteten wir dann Kaffee und Kuchen vor und die Präsentation konnte losgehen!

 

"Bergpanoramabankerl" - Projektpräsentation

Um 13:30 war es endlich so weit, wir durften unser Projekt vorstellen.
In mitten von zahlreichen erschienen Besuchern, stellten Josef Wiesinger und Jennyfer Hohl unsere ,,Riesenbank" vor. Im Anschluss baten wir Herrn Bürgermeister Martin Frühwirth und Lorenz Reisinger, den Landesbeirat, um ein paar Worte. Im Anschluss gab es Kuchen, Kaffee und Getränke. Die Besucher waren sehr begeistert, und freuten sich sehr über das gelungene Endergebnis. Im Anschluss speisten wir noch genüsslich beim Wirt in der Purrath!
Ein herzliches Danke an:
Gemeinde Arbesbach
Gasthaus Wagner Purrath
Lagerhaus Arbesbach
Motorik Penz Komau
und an alle weiteren zahlreichen Helfer, die uns unterstützt haben.

"Wir song Danke - hot hieghaut"