LJ Bogen

Blog

3...2...1... Los!

Um 18:00 fiel der Startschuss für unsere erste Teilnahme am Projektmarathon! Gemeinsam mit Vertreter*innen der Gemeinde Weißenkirchen und der Landjugend Niederösterreich lauschten wir gespannt unserer Leiterin Theresa, die die Aufgabenstellung vortrug. Danach gingen wir top motiviert in die Planung über. In den nächsten 42,194 Stunden werden wir gemeinsam an Nützlingshotels arbeiten. 

Verfolgt uns und unser Projekt gerne hier oder auf unserer Instagram Seite!

 

Wir starten top motiviert in Tag 2!

Bereits in den frühen Morgenstunden trafen wir einander am Samstag, um unsere gestrige Planung in die Tat umzusetzen. Während ein Team noch mit den letzten Einkäufen beschäftigt ist, wird schon fleißig an den Grundzügen des Projektes gearbeitet. Eine weitere Gruppe macht sich Gedanken über die artgerechte Befüllung unseres Hotels. Uns ist es ein Anliegen, möglichst zahlreichen und diversen Insekten sowie anderen Nützlingen einen Lebensraum zu schaffen, in dem sie sich rundum wohlfühlen können. Hierbei ist es wichtig, auf die richtigen Materialien zu setzen!

Das Büroteam arbeitet auf Hochtouren an einer attraktiven Projektpräsentation am morgigen Tag!

 

Zwischenbericht vor der verdienten Pause

Bevor wir uns kurz stärken, blicken wir auf einen produktiven Vormittag zurück. Ensprechend der gestrigen Planung wurde eingekauft, gesammelt und gebaut. Die Grundgerüste unserer drei Nützlingshotels stehen bereits und können am Nachmittag weiterentwickelt bzw. befüllt werden. Wir haben uns für ein ganz großes und zwei kleine Hotels entschieden. Material für den Innenraum wurde von einem Team in der Gemeinde gesammelt, anstatt es zu kaufen. Somit haben wir Geld gespart und sind nachhaltig unterwegs. Außerdem wurde die Einladung zu unserer Projektpräsentation gestaltet und Flyer verteilt. Neben dem Blog hält das Social Media Team euch auf Instagram auf dem Laufenden. 

 

Hoher Besuch am Bauhof

Am frühen Nachmittag überraschten uns unsere Landesbeiräte mit ihrem Besuch. Wir danken euch für eure Zeit!

Später beehrte uns auch noch unser Herr Pfarrer Przemyslaw Kocjan. Er zeigte sich angetan vom Fortschritt des Projektes und wird dieses am Sonntag auch segnen. Danke auch für deinen Besuch!

 

Das Projekt nimmt Form an

Bevor wir uns für heute abmelden, möchten wir noch ein kurzes Update zum Fortschritt unseres Projektes geben. Die beiden kleineren Nützlingshotels sind bereits einzugsbereit! Unsere - in der Gemeinde selbst gesammelten - Materialien bieten den idealen Lebensraum für Marienkäfer, Biene und Co. Am großen Hotel sind noch einige Artbeitsschritte zu tun, aber auch dieses nimmt langsam Form an. Zwischenwände wurden eingezogen und die ersten Etagen schon teilweise befüllt. Ein Team war den ganzen Tag über intensiv mit den Vorbereitungen zur Projektpräsentation und der Social Media - Arbeit beschäftigt. Besonders gefreut hat uns, dass einige Gemeindebewohner*innen vorbeigekommen sind und sich nach den Fortschritten erkundigt haben.

 

Endspurt am Sonntag

Mit vollem Elan starten wir in den letzten Tag des Projektmarathons. Unsere heutigen Ziele sind: das große Nützlingshotel fertigstellen und die Präsentation final vorbereiten. Besucht uns gerne um 15 Uhr und macht euch selbst ein Bild, wie wir unser diesjähriges Projekt gemeistert haben. 

 

Von fleißigen Bienen für fleißige Bienen

Nach einem ereignisreichen Wochenende durften wir heute um 15 Uhr unser Projekt präsentieren. Stolz zeigten Obmann Florian Mang und Leiterin Theresa Pell unseren Besucher*innen unsere drei Nützlingshotels, die in Zukunft diversen kleinen Tierchen Lebensraum bieten werden. Besonders das große, drei Meter hohe, Hotel kam bei unseren Besucher*innen sehr gut an. Nach der Segnung durch unseren Herrn Pfarrer ließen wir den Abend bei unserer Spritzerausschank gemütlich ausklingen. Besondern bedanken wollen wir uns bei unseren Ehrengästen Herrn Landtagsabgeordneten Josef Edlinger, Herrn Bürgermeister Christian Geppner sowie Herrn Vizebürgermeister Andreas Denk, Frau Anna Schütz vom gleichnamigen Bauunternehmen und Herrn Josef Kitzler von der Firma PetFit. Ein weiteres Dankeschön geht an Carina Schwarz von der Landjugend Niederösterreich, die unser Projekt dieses Jahr begleitet hat!

Last but not least, ein herzliches Dankeschön den fleißigen Bienen der Landjugend Weißenkirchen für eure tatkräftige Unterstüzung!