LJ Bogen

News

Aktuell

Einteilung Projektpräsentationen

 

Ende Februar bzw. Anfang März könnt ihr endlich eure großartigen Projektmarathon-Ergebnisse vor einer unabhängigen Jurykommission präsentieren!
Die Gruppen aus dem Most- und Industrieviertel sind am 23. Februar an der Reihe, jene aus dem Wald- und Weinviertel eine Woche später am 2. März.

Den genauen Zeitpunkt eurer Präsentation findet ihr in folgenden PDF-Dokumenten. Die an die aktuelle Situation angepassten Regeln könnt ihr euch weiter unten noch einmal ansehen. Zudem bekommt eure Ansprechperson alle nötigen Infos auch noch per Post und per Mail.

Wir freuen uns auf viele tolle Präsentationen!

 



 

 Regeln für die Online-Präsentation
  • Präsentationsdauer: 5 Minuten
  • Präsentationsform: Eine Person (Vorgesehen sind eine aktuelle oder vorherige Leitung) hat die Möglichkeit der Jury das Projekt zwischen 3 und max. 5 Minuten vorzustellen. Unterstützend darf dazu eine mit PowerPoint oder Prezierstellte Präsentation mit Bild und Ton verwendet werden (Filmausschnitte erlaubt, kein Anschauungsmaterial). Nach 5 Minuten wird abgebrochen. Ein Vertreter der Landjugend NÖ wird euch – falls nötig – auf das baldige Ende eurer Zeit hinweisen. Anschließend hat die Jury noch die Gelegenheit, Fragen an den Gruppenvertreter zu stellen. Theaterauftritte oder ähnliches durch den Präsentierenden sind nicht gestattet.
    Ob ihr vor dem Laptop sitzen oder stehen wollt, bleibt euch überlassen.
  • Technik für die Präsentation: Die vorbereitete Präsentation wird auf dem eigenen Laptop abgespielt und per Zoom für die Juroren freigegeben. Wenn ihr das wollt, kann euch auch eine zweite Person beim Abspielen der Präsentation unterstützen.
  • Sollten technische Probleme auftreten, werden wir gemeinsam versuchen, diese bestmöglich zu beheben.

Jury, Bewertungskriterien:
Aufgrund der großen Anzahl an Projekten werden die Projekte von verschiedenen Jurykommissionen bewertet. Die jeweilige Jury bewertet die Projekte anhand der 5-minütigen Präsentation. Die Projektmappe gilt ebenfalls als Entscheidungskriterium. Weiters hat die Jury die Möglichkeit, ihre Eindrücke durch Fragen an den Gruppenvertreter zu vervollständigen.
Die Jury besteht aus Vertretern öffentlicher Institutionen (z.B. Landesregierung, Landeslandwirtschaftskammer, Schulwesen), aus Sponsorenvertretern (Raiffeisen, NÖ Versicherung…) sowie aus Vertretern der Presse.

Die Jury beurteilt folgende Kriterien:

  • Umsetzung der Aufgabenstellung (Was habt ihr aus der Aufgabenstellung gemacht?)
  • Projektmanagement (Wie seid ihr an euer Projekt herangegangen, wie habt ihr euer Team und die Arbeit organisiert?)
  • Nachhaltige Wirkung (Was bringt euer Projekt für die Bevölkerung, hat das Projekt eine Wirkung über das Wochenende hinaus?)

Versucht, eure Präsentationen nach diesen Kriterien zu gestalten.

 


zurück